Diese Seite drucken

Mitgliederversammlung 2018 + 2017

2018

Wie es sich schon seit vielen Jahren bewährt hat, richten die Ortsvereine in alphabetischer Reihenfolge das Nachmittagsprogramm der Jahreshauptversammlung/Mitgliederversammlung aus. In diesem Jahr wurde das Nachmittagsprogramm vom Ortsverein Wittmund gestaltet.

Heike Oelschläger, Vorsitzende des Ortsvereins Wittmund, begrüßte den Bürgermeister der Stadt, Herrn Rolf Claußen, die Vorsitzende des KreisLandFrauenverbandes Frau Imke Janssen sowie alle Anwesenden. Nach der Teetafel, mit vielen schmackhaften Torten, informierte Herr Claußen über die Planungen in Bezug auf den Einzelhandel in der Stadt und den Randgebieten sowie die damit verbundenen Überlegungen in der Verwaltung. Das Stadtverwaltung und das Kreiskrankenhaus bürgernah und bürgerfreundlich arbeiten ist ebenfalls ein wichtiges Anliegen und in sehr vielen Bereichen auch bereits umgesetzt.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Danke schön“ an Herrn Claußen, dass er sich die Zeit genommen hat, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Die Gitarrengruppe „Cappuccino“ nahm Alle mit auf eine höchst vergnügliche musikalische Reise durch Europa. Sehr gelungen!

Im Anschluss daran führten Frau Albers und Herr Mronga, beide Stadtführer, zwei Gruppen durch das schöne Landkreisgebäude und durch die Innenstadt. Selbst Wittmunder erfuhren auf diesem Spaziergang Neues über die Geschichte und Besonderheiten der Stadt. 

Nach dem Abendbrot eröffnete Imke Janssen die Mitgliederversammlung. Als Gäste bzw. Delegierte wurden begrüßt
Landrat Herr Holger Heymann,
Frau Hermanda Harms,
2. Stellvertreterin der Vorsitzenden des geschäftsführenden Vorstandes des LandFrauenverbandes Weser-Ems,
Frau Ina Janhsen,
Bezirksvorsitzende Ostfriesland des LandFrauenverbandes Weser-Ems,
Frau Karin Garlichs,
Gleichstellungsbeauftragte des Landkreise sowie
Herr Günter Lüken,
Vorsitzender des Kreisverbandes Wittmund des Landwirtschaftlichen Hauptvereins für Ostfriesland e. V.

Herr Heymann unterstrich in seinen Grußworten den hohen Stellenwert der sozialen Kontakte gerade auf dem Land. Der soziale Zusammenhalt würde durch die Förderung vieler Projekte durch die Maßnahme Land(auf)schwung weiter vorangebracht. Herr Lüken wies auf die gute Vernetzung zwischen Kreislandvolkverband und dem KreisLandfrauenverband hin.

In diesem Jahr war die Altersversorgung der Frauen ein wichtiges Thema bei den LandFrauen. Die erfolgreich durchgeführte Vortragsreihe „Altersarmut ist weiblich“ klärte auf und informierte über verschiedene Möglichkeiten einer – wenn auch geringen – Aufstockung der Altersrente von Frauen. Imke Janssen ließ diese Maßnahme noch einmal Revue passieren.

Die Tagesordnung wurde abgearbeitet.  Der Vorstand wurde danach einstimmig entlastet.

Im Jahresrückblick wurden einige der 75 wahrgenommenen Termine noch genauer vorgestellt, so auch die Entwicklung und Präsentation des interkulturellen Kochbuchs „Koch mit uns“.

Im Anschluss daran berichteten die Mitglieder der verschiedenen Ausschüsse über die Themen und Inhalte der Veranstaltungen, Hermanda Harms und Ina Janhsen über die Arbeit und Aktivitäten des Landesverbandes.

2017

Der Ortsverein Upschört und Umgebung war in diesem Jahr zuständig für das Nachmittagsprogramm der Mitgliederversammlung. Der Bürgermeister der Gemeinde Friedeburg Herr Helfried Goetz und das Vorstandsteam begrüßten die Anwesenden. Helfried Goetz informierte anschaulich und ausführlich über die Gemeinde mit ihren verschiedenen Ortschaften, die Zielsetzungen seiner Arbeit und würdigte sehr das Wirken der LandFrauen.

Einen musikalischen Genuss bot Frau Anita Arians mit den "Dorfspatzen" aus Wiesede und es wurde eifrig mitgesungen. Das leckere Kuchen- bzw. Tortenbüfett muss an dieser Stelle auch besonders erwähnt werden.

Der Besuch des Alpacazuchtbetriebes „Amidala Alpacas“ von Berta und Holger Ahlfs standen danach auf dem Programm. Frau Berta Ahlfs führte uns durch den Betrieb und klärte uns über die Eigenheiten der Tiere, über die Alpacazucht und über die Vermarktung der Wollprodukte auf.

Nach dem Abendbrot wurde die Mitgliederversammlung von Frau Hermanda Harms eröffnet. Frau Hanna Jakobs, Landrat Holger Heymann, Kreislandvolkvorsitzender Manfred Tannen als Ehrengäste und alle Anwesenden wurden begrüßt.

In ihrem letzten Rechenschaftsbericht reflektierte Hermanda Harms den gegenwärtigen Stand der LandFrauenarbeit in der Gesellschaft und die Ziele der LandFrauenarbeit.

- Rechte der Frauen zu stärken
- Rechte und begründeten Forderungen der Frauen konsequent umzusetzen
-
Lebensbedingungen auf dem Lande nachhaltig zu verbessern
- die verantwortungsvolle landwirtschaftliche Arbeit für den Verbraucher durch 
  Projekte wie z. B.
„Frühstück sucht Gast“ für den Verbraucher transparent zu
  machen


sind erklärte Ziele der LandFrauenarbeit. Weitere intensive Arbeit sei nötig, um die erreichten Ergebnisse weiter zu verbessern, die gegenwärtigen Probleme zu vermindern. Die Organisation sieht sich – bedingt durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft – als Lobby für alle Frauen im ländlichen Raum. Die LandFrauen wurden durch die Arbeit von Hermanda Harms und selbstverständlich auch durch die Arbeit des gesamten Vorstandes zu einer Interessenvertretung Nummer EINS für Frauen im Harlingerland.


Die Tagesordnung wurde wie üblich abgearbeitet – bis zum Punkt 8. Denn vier Mitglieder des Vorstandes hatten erklärt, dass sie nicht mehr für die Vorstandsarbeit zur Verfügung stehen.

Landrat Holger Heymann und Kreislandvolkvorsitzender Manfred Tannen bedankten sich bei Hermanda Harms und natürlich genauso bei den Vorstandsmitgliedern für ihre jahrelange intensive erfolgreiche Arbeit und für ihr Engagement.

Vorstandswahlen standen auf dem Programm und Ute Hecht leitete die Wahl des neuen Vorstandes. Aufgrund der souveränen Vorbereitung und Durchführung verlief das unkompliziert.

  für die jahrelange ehrenamtliche Arbeit von

Hermanda Harms,
Ina Janhsen,
Christine Frerichs, 
Theda Burmeister.

Diese Arbeit wird absolut gewürdigt, anerkannt und der Abschied sehr bedauert.

Ina Janhsen reflektierte besonders die vertrauensvolle und effektive Zusammenarbeit mit Hermanda Harms. Elke Eilts und Inge Elis berichteten über die Zusammenarbeit mit den Vorstandsmitgliedern, der zielstrebigen Arbeit des Teams und über das Erreichen der gesetzten Ziele.

An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank an die ehemaligen Vorstandsmitglieder und viel Erfolg für den neuen Vorstand.

Das Wahlergebnis war eindeutig, die vorgeschlagenen Mitglieder wurden mit eindeutigen Ergebnissen gewählt.

Vorsitzende, Imke Janssen
Stellvertreterin, Elke Eilts
Stellvertreterin, Johanna Lübbers
Kassenführerin, Traute Terviel
Beisitzerin, Elfriede Habben
Beisitzerin, Inge Elis


Ein Bericht über den gesamten Verlauf der Mitgliederversammlung folgt demnächst.

Bericht: Inge Elis
Bilder: 1 - 5, Inge Elis, 6 - 11, mit frdl. Genehmigung "Anzeiger für Harlingerland", Wilko Janssen


 


Vorherige Seite: Erntefest 2018 + 2017
Nächste Seite: Fortbildung 2018 + 2017