Aktuelles

 
Besuchen Sie uns auf Facebook

Aktuelles

April 2021

KreisLandFrauenverband Wittmund

Der Niedersächsische LandFrauenverband Weser-Ems e. V. teilt mit, dass "Frühstück sucht Gast"
in diesem Jahr leider coronabedingt ausfallen muss. Es wurde vorgeschlagen, Schilder in die Nähe der teilnehmenden Höfe mit Informationen zu Betrieb und zum Standort aufzustellen. Sobald weitere und genaue Einzelheiten vorliegen, werden wir sie hier veröffentlichen.
 

Der "Tag des offenen Hofes" soll digital dargestellt werden. Aufruf Videoaktion TdoH Digital
Alle Einzelheiten sind der hinterlegten PDF-Datei zu entnehmen.


LandFrauenverein Moorweg und Umgebung

Einen Ostergruß verteilte das Vorstandsteam des LandFrauenvereins Moorweg und Umgebung an alle Mitglieder. Die Mitglieder haben sich sehr über diesen farbenfrohen Gruß gefreut.



Nieders. LandFrauenverband Weser-Ems e. V.

Online-Workshop

Perspektive Selbständigkeit – erfolgreich gründen!
Existenzgründung als berufliche Alternative für Frauen auf dem Land

Der Nieders. Landfrauenverband Weser-Ems hat das Projekt
„Selbst ist die Frau – Existenzgründerinnen im ländlichen Raum stärken“,
coronabedingt bis Juni verlängert.

Am 23. April , 14 – 15 Uhr,  wird deshalb wieder ein Online Workshop angeboten, also noch eine Möglichkeit für Frauen, die auf dem Land leben, kostenlos Informationen und Hilfestellung zum Thema Existenzgründung zu bekommen.

Alle Einzelheiten finden Sie in dieser PDF-Datei.

März 2021

KreisLandFrauenVerband Wittmund

Online-Seminar/Online-Livetraining

Um Frauen für die ehrenamtliche Arbeit in LandFrauenvereinen zu gewinnen, wurde vom Landesverband das Online-Seminar/Online-LiveTraining mit Frau Beate Recker,
- LandFrau seit 1993, Vortragsrednerin und Erfolgsbeschleunigerin – angeboten.

Welche Chancen & Möglichkeiten dieses Amt hat -  darum ging es in dem gut 1,5-stündigen Vortrag am 13.03.
„Ich traue mich Verantwortung zu übernehmen“

Beate Recker sagt:„
DAS ist die Chance für Deine persönliche Weiterentwicklung.
Ich zeige Dir, wie Du sie für Dich ganz persönlich nutzen kannst“. 

Und das ist ihr absolut gelungen. Die Aussagen, Erfahrungsberichte, Empfehlungen von Frau Recker konnten sehr gut nachvollzogen werden. Es war ein Vergnügen ihr zuzuhören. Die Art der Darstellung des informativen Vortrages war super, direkt, präzise und dabei absolut kurzweilig ohne oberflächlich zu sein.

Die Teilnehmerinnen waren sich einig – es war sehr gut, an dieser Veranstaltung teilgenommen zu haben und die Möglichkeit zu nutzen, sich intensiv mit den Aussagen von Frau Recker auseinanderzusetzen und natürlich auch die Dinge - nicht nur für die Vereinsarbeit - umzusetzen.

Vielen Dank an Beate Recker


Digitale Fragestunde

Frau Sozialministerin Daniela Behrens hat uns zugesagt, einen Gesprächstermin anzubieten. Sobald wir den Termin kennen, wird er an dieser Stelle veröffentlicht.
Am 10.03.2021 von 16 – 17 Uhr planten wir eine Fragestunde mit unserer damaligen Sozialministerin Dr. Carola Reimann. Leider musste dieser Termin abgesagt werden. Alle Einzelheiten konnten der Presse entnommen werden. 


Digitale Verbandskommunikation

Ein sehr attraktives und perfekt durchgeführtes Webseminar. Aufgeteilt in 4 ca. 1stündige Module informiert Anne Kreiling über folgende Themen: 

Modul 1 - Ein Webseminar erleben
Inhalte:
- Einloggen, einwählen
- miteinander sprechen über Computer-Audio
- den Chat nutzen
- Ablauf eines Online-Meetings, Rollen von Moderatorin und Teilnehmerinnen

Modul 2 - LandFrauen-Meeting online
Inhalte:
- Vorbereitung und Organisation des Meetings (Einladung, Dokumente, Kamera, Desktop, …)
- Den eigenen Bildschirm präsentieren
- Den Bildschirm für Teilnehmerinnen freigeben 

Modul 3 - Mitglieder kurz und schnell informieren – per Messenger
Inhalte:
- Nachrichten, Sprachnachrichten, Video-Chat: Wie funktioniert das und welche Einstellungen sind nötig?
- Gruppen anlegen: offene Gruppe, Broadcast-Gruppe, Gruppe, in der nur Admins schreiben dürfen
- Vor- und Nachteile verschiedener Gruppenformen 

Modul 4 - E-Mails, Terminabsprachen und Arbeiten mit einer Cloud
Inhalte:
- E-Mail und Kontakte (u. a. Blindkopie, Gruppen einrichten) am Beispiel Outlook
- E-Mails über das Smartphone abrufen
- Nützliche Tool zur unkomplizierten Absprache von Terminen
- Arbeiten mit einer Cloud (z. B. One-Note, Google drive)

Die Teilnehmerinnen haben hier Gelegenheit sich mit dem Ablauf einer Videokonferenz vertraut zu machen, aktiv an dieser Konferenz teilzunehmen und natürlich beantwortet Anne Kreiling die Fragen der Teilnehmerinnen.

Februar 2021

KreisLandFrauenVerband Wittmund

Das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen – ZEHN - hat uns nachstehende Pressemitteilung mit der Bitte um Veröffentlichung übersandt.

Vielleicht haben ja einige Vorstandteams oder auch einzelne Mitglieder unserer Ortsvereine Lust, an diesem attraktiven Projekt teilzunehmen. Auch die, Idee, „Service vom Hof“ anzubieten ist eine kreative Möglichkeit, neue Wege einzuschlagen.

Alle Infos findet ihr in der Pressemitteilung und unter den darin enthaltenen Links.

Pressemitteilung: „Grünkohl pur statt Grünkohltour“ – Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft sucht kreative Grünkohlkönig*innen

Mit dem Fotowettbewerb, der am 1. Februar startet, fordert das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) Grünkohl-Fans heraus, ihr bestes Grünkohlrezept kreativ in Szene zu setzen. Als Gewinn lockt unter anderem ein klappbarer Bollerwagen für die nächste Grünkohltour in Präsenz.  

Oldenburg – In Niedersachsen gehört der Grünkohl schon fast zum regionalen Kulturgut. Weil Grünkohlessen und -touren in diesem Jahr leider ausfallen müssen, hat sich das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) etwas ausgedacht: „Für viele von uns steht Grünkohl für Esskultur, Tradition und geselliges Beisammensein“, sagt Rike Bullwinkel, Leiterin des ZEHN, „daran sollten wir auch in dieser besonderen Zeit festhalten und dazu möchten wir mit unserem Fotowettbewerb motivieren.“

Zwischen dem 1. und 21. Februar ruft das ZEHN Grünkohlfans auf, ihre besten Grünkohlrezepte zuzubereiten und das Ergebnis kreativ in Szene zu setzen. Vom traditionellen Grünkohl mit Pinkel bis zum Grünkohlbrot oder Pesto ist alles erlaubt. Auf der Internetseite www.zehn-niedersachsen.de/gruenkohl können Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich registrieren und ihr Foto sowie das Rezept hochladen. Ab dem 22. Februar stimmen Besucherinnen und Besucher der Website eine Woche lang per Klick für die beste Foto-Rezeptkombination ab. Der Beitrag mit den meisten Stimmen gewinnt einen klappbaren Bollerwagen, der zweitplatzierte Beitrag bekommt eine Box mit niedersächsischen Köstlichkeiten und der bzw. die drittplatzierte Gewinner*in kann sich über eine kleine Überraschung zum Thema Grünkohl freuen.

 „Wir freuen uns auf viele leckere, lustige und vielleicht sogar ausgefallene Bilder, die die niedersächsische Leidenschaft für unseren Grünkohl widerspiegeln“, so Bullwinkel. Dabei kommt es dem ZEHN nicht darauf an, dass jedes hochgeladene Rezept perfekt ist. Vielmehr geht es darum, einen Anreiz für ein schönes Erlebnis im Lockdown-Alltag zu schaffen.

 Denn: Während außerhalb der eigenen Räume alle Aktivitäten stillgelegt sind, kann kreatives Kochen und Backen neue Erlebnisse bieten, bei denen jede und jeder sich ausprobieren und auch daran wachsen kann. Der Ernährungsreport 2020 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zeigt: 30 % der Menschen kochen seit Beginn der Pandemie mehr als zuvor. Auch gemeinsame Mahlzeiten gewinnen an Bedeutung: Mehr als ein Viertel der Menschen nehmen Mahlzeiten häufiger als zuvor gemeinsam ein.

 „Wenn eine Familie oder eine WG gemeinsam einen tollen Abend verbringt und Spaß bei der Zubereitung eines regionalen Lebensmittels hat, haben wir unser Ziel erreicht“, betont Rike Bullwinkel. Die Grünkohlsaison bietet dazu den perfekten Anlass. Nicht nur, weil das Kohlessen per se mit Gemeinschaft verbunden wird: Regionale Lebensmittel liegen laut dem Ernährungsreport 2020 absolut im Trend: 83 % der Deutschen legen Wert darauf, dass ihre Lebensmittel aus der näheren Umgebung kommen. Im vergangenen Jahr wurden laut Statistischem Bundesamt allein in Niedersachsen 7.571 Tonnen Grünkohl angebaut. Die landesweit größten Anbauregionen liegen in Weser-Ems und Lüneburg. Darüber hinaus locken regionale Direktvermarkter*innen Grünkohl-Fans in ganz Niedersachsen, von der Küste bis nach Göttingen, an den Herd. Wo frischer Grünkohl ganz in der Nähe des eigenen Wohnorts angebaut und verkauft wird, zeigt die Plattform www.service-vom-hof.de der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Spannende Infos und Tipps und Tricks rund um den Grünkohl gibt das ZEHN im Februar auch über Facebook und Instagram (zehn_niedersachsen). 

Hintergrund: Das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen in Oldenburg setzt sich für die Wertschätzung und Handlungskompetenz in Ernährung und Hauswirtschaft ein und baut ein Netzwerk für Fachinstitutionen und Multiplikatoren in Niedersachsen auf. Mehr Informationen über das ZEHN unter www.zehn-niedersachsen.de

 
Januar 2021

„Wir lassen nicht locker!“ - #mammobis75, Dez. 2020




Vereinsarbeit während der Corona-Krise
- leider mussten die Vorstandsteams bis auf weiteres alle Veranstaltungen abgsagen.

Berichte, Informationen und Bilder die von den einzelnen Ortsvereinen im Jahre 2020 unter Beachtung aller Vorschriften noch durchgeführt werden konnten, finden Sie unter "Rückblick" auf dieser Homepage.

Altfunnixsiel
Liebe Mitglieder, wir sind noch sehr zurückhaltend, da unsere Mitglieder fast alle Risikopatienten sind! Wenn ich mehr weiß, gebe ich Bescheid!

Liebe Grüße 
Gertrud Adden

Blomberg/Neuschoo
Liebe Mitglieder,
es ist alles momentan nicht so einfach, aber wir werden bis auf Weiteres alles absagen. Die Vorschriften sind nun mal einzuhalten und wir warten ab. Wir werden rechtzeitig unsere Mitglieder informieren, bleibt alle gesund.
Liebe Grüße
Gertrud Redenius

Friedeburg
Liebe Mitglieder,
unser Verein hat alle Termine abgesagt. Wir haben beschlossen, evtl. kurzfristig von Monat zu Monat zu entscheiden, welche Veranstaltung wir machen.
Bleibt gesund und viele Grüße
Silke Behrens

Leerhafe-Hovel
Liebe Mitglieder,

unser LandFrauenverein Leerhafe-Hovel wir können noch nicht angeben, wann wir mit
neuen Veranstaltungen starten. Sofern es die Lage zulässt, werden wir 
euch rechtzeitig informieren. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen.
Habt alle einen guteZeit und trotz der besonderen Umstände und bleibt gesund!
Liebe Grüße
Johanna Lübbers

Moorweg und Umgebung
Liebe Mitglieder,
bei uns finden zur Zeit keine Veranstaltungen statt. 
Liebe Grüße
Elfriede Coordes

Upschört
Liebe Mitglieder, 

wir haben uns dazu entschieden, zur Zeitr nichts anzubieten. Wir möchten erst ziemlich sicher sein, etwas zu organisieren, bevor wir es wieder absagen müssten. 
Wir werden uns früh genug melden, wenn etwas ansteht.
Liebe Grüße und bleibt alle gesund
Bernhardine Habben

Wittmund
Leibe Mitglieder, aufgrund der neuen Einschränkungen und Verordnungen wegen der Coronakrise hat sich das Vorstandsteam entschieden, alle Veranstaltungen bis auf weiteres abzusagen. Die Veranstaltungen die wir durchführen konnten, sind unter nochmals aufgeführt. Wie es 2021 weitergehen wird, müssen wir abwarten. 
Bleibt alle schön gesund, passt gut auf euch auf. Wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen.


Trittsicher durchs Leben
Es sind weitere Bewegungskurse des erfolgreichen Programmes geplant.
Die Trittsicher-Kurse möchten Sie dabei unterstützen, möglichst lange Ihre Möbilität zu erhalten und bis in hohe Alter Dinge zu tun, die das Leben lebenswert gestalten.

Ansprechpartner für dieses Angebot ist Herr Heino Brüling, 04462 23197. Er gibt Ihnen gerne weitere Auskunft wann und wo die Kurse stattfinden.
Wer sich ausführlich informieren möchte, hier der Link zur Internet-Seite: Trittsicher durchs Leben

Initiert wurde das Programm durch die  Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv) und dem Deutschen Turner-Bund e.V. (DTB).


Infos des KreisLandFrauenVerbandes Wittmund e. V.

Frauen werden nicht allein gelassen!
Wir erhielten vom Nds. Landfrauenverband Weser-Ems e. V eine Mail vom Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mit der Bitte um Weiterleitung und Veröffentlichung in unseren Netzwerken.
Dieser Mail liegen eine ausführliche Pressemitteilung und weitere Kontaktmöglichkeiten bei, die bei ungewollter Schwangerschaft, Gewalt oder Notlagen entsprechende Kontakte anbietet und ausführlich über Beratung und Hilfsmöglichkeiten informiert.

Diese Pressemitteilung finden Sie hier als PDF-Datei.
Chat- und E-Mail-Beratung über die Webseite www.geburt-vertraulich.de.
Hilfetelefon für „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020
Weitere Kontaktadressen finden Sie hier:
www.ms.niedersachsen.de/startseite/frauen_gleichstellung/beratungs_und_serviceangebote/
"Brustkrebsfrüherkennung bis 75"

Einige LandFrauenvereine habe die Unterschriftensammlung für die o. g. Forderung bereits an den Landkreis Friesland bzw. an die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises geschickt. Bisher sind ca. 38.000 Unterschriften eingegangen. Das Ziel ist 50.000 Unterschriften zu sammeln.
Möchten noch Vereine an dieser Maßnahme teilnehmen können sie die erforderlichen Unterlagen unter www.mammobis75.de herunterladen.


Netzwerk "AgrarFrauen Harlingerland"

Maren Ziegler, Landwirtschaftlicher Hauptverein für Ostfriesland e. V., Aurich, und
Elke Eilts, KreisLandFrauenVerband Wittmund e. V.
haben das Netzwerk „AgrarFrauen Harlingerland“ ins Leben gerufen. 

Reisen, zur Zeit sind leider keine Reisen geplant.

 Termine KreisLandFrauenVerband 2020
08.02., 9:30 Uhr, Arbeitsfrühstück mit den Vorstandsteams der LandFrauenvereine
04.03., 19:30 Uhr, Planungstagung in Holtrop
08.04., Jahreshauptversammlung/Mitgliederversammlung, ausgerichtet vom LandFrauenverein Ardorf, entfallen
07.05., Delegiertenversammlung des Nieders. LandFrauenverbandes Weser-Ems e. V. in Belm, entfallen
14.06., Tag des offenen Hofes, entfallen
20.08., Kreisfahrt 2020, es geht auf jeden Fall Richtung Holland. Einzelheiten werden zeitnah veröffentllcht, entfallen

September, Teilnahme an der interkulturellen Woche des Landkreises- durchgeführt
20.09., Erntefest, diesmal allerdings in einem etwas anderem Rahmen - siehe Bericht unter "Rückblick"
14.11., LandFrauentag Weser-Ems, digital durchgeführt - siehe Bericht unter "Rückblick"


 Termine KreisLandFrauenVerband 2021

06.02., 10:00 - 11:30 Uhr, Videokonferenz mit den Vorständen der LandFrauenvereine.
10.03., 16:00 - 17:00 Uhr, digitale Fragestunde mit Sozialministerin Dr. Carola Reimann - entfallen
13.03., 14:00 - 15:30 Uhr, Videokonferenz mit Beate Rocker, „Ich traue mich Verantwortung zu übernehmen“
17.03., 19:00 - 21:30 Uhr, Digitale Planungstagung