Aktuelles

 
Besuchen Sie uns auf Facebook

Aktuelles

LandFrauenverein Wittmund, Jan. 2021
Liebe LandFrauen,
die Jahreshauptversammlung am 13.02.2021 muss coronabedingt leider verschoben werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig im "Anzeiger für Harlingerland" veröffentlicht. Auch die nachfolgenden Veranstaltungen sind noch nicht sichergestellt.
Wir bitten unsere Mitglieder um Verständnis.


„Wir lassen nicht locker!“ - #mammobis75, Dez. 2020



LandFrauenverein Moorweg und Umgebung, Dez. 2020
Liebe LandFrauen,
auch für uns geht ein Jahr mit vielen Absagen und Einschränkungen zu Ende.

Unser Fazit: "Wir haben das Beste draus gemacht".
Am Anfang des Jahres durften wir unser 40jähriges Jubiläum noch feiern, wo wir sehr froh drüber sind. Als dann der erste Lockdown kam, haben wir uns zur Aufgabe gemacht, über ca. 1000 Mund/Nasenschutz-Bedeckungen aus Stoff selber zu nähen. Mitglieder des Vereins haben Stoffe organisiert, zugeschnitten, Gummiband geordert und genäht, was das Zeug hält. (Tag und Nacht) Es wurden sogar Verpackungstüten mit "Bleib gesund" und Regenbogen 🌈 verziert.
Die Mund/ Nasenschutz Bedeckungen wurden dann erst an alle Mitglieder des Landfrauenvereins verteilt und auch auf dem mobilen Wochenmarkt, der immer Dienstags in Neugaude angeboten wird, verteilt.
Im Mai hätten wir uns sonst wie eigentlich jedes Jahr, zum Muttertags-Frühstück getroffen, aber auch dies durfte in diesem Jahr nicht stattfinden und somit hat das Vorstandsteam sich gedacht, eine Blume als Muttertags Geschenk, zu den Mitgliedern nach Hause zu bringen.
Die Teestunde, die während des mobilen Wochenmarktes angeboten wurde, durfte wieder aufgemacht werden, wo wir sehr froh drüber waren, ein kleiner Fortschritt....
Und trotzdem hatte die Pandemie uns weiter im Griff😞, Veranstaltungen durften nicht stattfinden, Vorträge mussten abgesagt werden und der Teenachmittag für die älteren Mitglieder der Gemeinde durfte auch nicht stattfinden.
Im Sommer gab es dann eine Überraschungs-Tüte von dem Vorstandsteam. In der ein Bingo-Los, ein kleines Stück Kuchen, ein Cappuccino und ein Stückchen Schokolade drin waren um den Mitgliedern,"een moien teed tohuus" zu wünschen.
Um den Mitgliedern eine wunderschöne Herbstzeit zu wünschen, gab es noch mal eine Blume nach Hause gebracht und am letzten Wochenende, schaute so manch einer aus dem Fenster und glaubte seinen Augen kaum..... Es waren "Weihnachtslandfrauen", auf dem Fahrrad unterwegs und verteilten Weihnachtsgeschenke an alle Mitglieder.
Rundum war das Jahr sehr aufregend, aber wir können sagen, "wir haben das Beste draus gemacht".
Wir wünschen allen ein frohes gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr ☘️ und hoffen, dass wir uns im neuen Jahr gesund und munter wieder sehen.
Euer Vorstandsteam

LandFrauenverein Wittmund, Dez. 2020
Liebe LandFrauen,
nach einem vom Corona-Virus bestimmten Jahr wünschen wir allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Immerhin hatten wir das Glück, einige interessante Veranstaltungen durchführen zu können. Dem Team der Residenz in Wittmund sei Dank. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und hoffen, dass dieses bald sein wird. Wir vermissen sie sehr. Bitte bleiben sie gesund.
Alles Gute
Ihr Vorstandsteam

KreisLandFrauenVerband Wittmund, Dez. 2020
Liebe LandFrauen,
sicher haben wir alle unsere individuellen Eindrücke aus dieser schwierigen Zeit zu verarbeiten. Auf die Pandemie wollen wir nicht eingehen, sie ist in allen Medien präsent und die Maßnahmen werden eingehend diskutiert. Da ist kaum noch etwas Neues hinzuzufügen. 
Wir übermitteln Euch mit diesem Gruß unsere besten Wünsche für ein besinnliches Weihnachtsfest und für das kommende Jahr 2021 wünschen wir Euch alles erdenklich Gute, vor allem natürlich Gesundheit für Euch, für Eure Familie und Freunde. Auf ein gesundes Wiedersehen freuen wir uns sehr und hoffen, unsere Arbeit für den KreisLandFrauenVerband Wittmund wieder aufnehmen und alle geplanten Veranstaltungen mit vielen Teilnehmerinnen durchführen zu können. Vor allen Dingen wäre es schön, wenn wir uns wiedersehen, denn wir vermissen Euch sehr.
Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr, lieben Gruß
Imke Janssen, Elke Eilts, Johanna Lübbers, Traute Terviel, Elfriede Habben, Inge Elis

LandFrauenverband Weser-Ems e. V. - Landfrauentag 2020, Nov. 2020
Am 14.11.2020 wurde vom LandFrauenverband Weser-Ems der Landfrauentag zum ersten Mal digital ausgerichtet, auf YouTube übertragen und von der Geschäftsführerin des LandFrauenverbandes Weser-Ems moderiert. Diese Herausforderung ist absolut gelungen. Die Grußbotschaften und die Moderation wurden durch Live-Zuschaltung oder per Video gezeigt. Die Präsidentin des LandFrauenverbandes Weser-Ems e. V. Ina Janhsen, die Landtagspräsidentin Gabriele Andretta, die ehemalige Justiz- und Sozialminsiterin Heidi Merk und die Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes, Petra Bentkämper überbrachten Grußbotschaften und bestätigten die Frauen in ihrer erfolgreichen Arbeit. 
Thema des Landfrauentages lautete "LandFrauen mischen mit". Die Frauen sollten ermutigt werden, sich politisch zu engagieren und sich in die Politik einzubringen. Die im nächsten Jahr stattfindenden Kommunalwahlen sollten dazu genutzt werden. 
Wie in jedem Jahr wurde der Dora-Garbade-Preises für herausragende Leistungen in der Landfrauenarbeit durch Dr. Bernhard Scupin, der Enkel Dora Garbades, verliehen. Der Preis ging an Frau Ellen Kromminga-Jabben aus dem Wangerland. Ihre jahrelange erfolgreiche und engagierte Arbeit für den Kreisverband Jever wurde gewürdigt. Überreicht wurde der Preis durch Vizepräsidentin Maren Meyer. Ein eingespielter Film zeigt die Übergabe des Preises im Hause von Frau Kromminga-Jabben.  
Ein toller musikalischer Höhepunkt war die Darbietung von Frau Christine Schmidt, am Klavier begleitet durch ihren Sohn.  
Den gesamten Ablauf finden Sie hierLandfrauentag 2020

KreisLandFrauenVerband Wittmund - feierlicher Akt, Aufhängen der Erntekrone 2020, Sept. 2020
Natürlich sollte auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Zeremonie des Aufhängens der Erntekrone durchgeführt werden. Diesmal allerdings in einem etwas anderem Rahmen.

Aufgehängt wurde die Erntekrone im Hauptgebäude des Landkreises. Coronabedingt konnten leider nur einige Teilnehmer der Veranstaltung daran direkt teilnehmen. Die wunderschöne Krone wurde in diesem Jahr vom LHV Horsten gebunden. 
Danach fand für Alle die Zusammenkunft im herbstlich geschmückten Saal der Residenz statt. Hier konnten alle coronabedingten Hygienevorschriften und Vorkehrungen unkompliziert eingehalten werden. Das Team der Residenz hatte alles einwandfrei vorbereitet. 
Das Bild wurde uns freundlicherweise von Frau Anke Laumann, "Anzeiger für Harlingerland" zur Verfügung gestellt.
Landrat Holger Heymann und Kreisverbandsvorsitzender des LHV Günter Lüken begrüßten den Präsidenten des Ostfriesischen Landvolkes Manfred Tannen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Verwaltung und Politik, die Landwirte, das Vorstandsteam der KreisLandFrauenverbandes Wittmund und alle Gäste. In harmonischer Atmosphäre fand ein ausführlicher Gedanken- und Meinungsaustausch über Themen, die der Landwirtschaft aktuell unter den Nägeln brennt, statt. 




Vereinsarbeit während der Corona-Krise
- leider mussten die Vorstandsteams bis auf weiteres alle Veranstaltungen abgsagen.


Altfunnixsiel

Liebe Mitglieder, wir sind noch sehr zurückhaltend, da unsere Mitglieder fast alle Risikopatienten sind! Ich habe in der Vorstandsgruppe angefragt, ob wir vor der Weihnachtsfeier was machen können/wollen! Wenn ich mehr weiß, gebe ich Bescheid!

Liebe Grüße 
Gertrud Adden

Blomberg/Neuschoo
Liebe Mitglieder,
es ist alles momentan nicht so einfach, aber wir werden bis auf Weiteres alles absagen. Die Vorschriften sind nun mal einzuhalten und wir warten ab. Wir werden rechtzeitig unsere Mitglieder informieren, bleibt alle gesund.
Liebe Grüße
Gertrud Redenius

Friedeburg
Liebe Mitglieder,
unser Verein hat alle Termine bis September abgesagt. Das Friedeburger Festival wird wohl auch ausfallen, wir haben beschlossen evtl. kurzfristig von Monat zu Monat zu entscheiden welche Veranstaltung wir machen.
Bleibt gesund und viele Grüße
Silke Behrens

Leerhafe-Hovel
Liebe Mitglieder,

unser LandFrauenverein Leerhafe-Hovel wird frühestens im September mit 
neuen Veranstaltungen starten, sofern es die Lage zulässt, wir werden 
euch rechtzeitig informieren. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen.
Habt alle einen guten Sommer trotz der besonderen Umstände und bleibt gesund!
Liebe Grüße
Johanna Lübbers

Moorweg und Umgebung
Liebe Mitglieder,
bis September findet bei uns keine Veranstaltung statt. Nur unsere Teestube, jeden Dienstagnachmittag in der Mehrzweckhalle in Moorweg, Spajeweg 5, von 15:00 - 17:00 Uhr, in Verbindung mit dem mobilen Wochenmarkt, ist wieder für Alle geöffnet. 
Liebe Grüße
Elfriede Coordes

Upschört
Liebe Mitglieder, 

wir haben uns dazu entschieden, frühestens im September etwas anzubieten. Wir möchten erst ziemlich sicher sein, etwas zu organisieren, bevor wir es wieder absagen müssten. 
Wir werden uns früh genug melden, wenn etwas ansteht.
Liebe Grüße und bleibt alle gesund
Bernhardine Habben

Wittmund
Leibe Mitglieder, aufgrund der neuen Einschränkungen und Verordnungen wegen der Coronakrise hat sich das Vorstandsteam entschieden, alle Veranstaltungen bis auf weiteres abzusagen. Die Veranstaltungen die wir durchführen konnten, sind unter nochmals aufgeführt. Leider konnte auch die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Bourtange nicht durchgeführt werden und das beliebte Adventsfrühstück musste auch ausfallen. Wie es im neuen Jahr - vor allen Dingen mit unsere Jahreshauptversammlung - weitergehen wird, müssen wir abwarten. 
Bleibt alle schön gesund, passt gut auf euch auf. Wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen.



Die nachstehenden Veranstaltungen konnten glücklicherweise unter Beachtung der gültigen Hygienevorschriften noch durchgeführt werden.

LandFrauenverein Esens -

Aromaküche – Reise in die Welt der Gewürze 
Wissenswertes rund um die gängigsten Gewürze, gesundheitliche Wirkungen ausgewählter Inhaltsstoffe.
Wir riechen, sehen, hören fühlen und schmecken  und entdecken so die Welt der Gewürze.
Ideen für den Einsatz in der Küche inclusive Rezeptesammlung 
Lea Kruse, Landwirtschaftsreferendarin

Projekt „Gelbes Band“,
eine Aktion des Zentrums für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen-ZEHN.„Gelbe Bänder“ wurden am Sonntag, den 4. Oktober 2020 im Erntedankgottesdienst in der St. Magnus-Kirche in Esens verteilt. Der Gottesdienst mit der Superintendentin Eva Hadem unter dem Motto „Aus der Fülle leben“ wurde von den Landfrauen mitgestaltet. Der Spätsommer bescherte uns eine wahre Pracht an Schätzen in der Natur. Ob Äpfel, Birnen oder Pflaumen – viele Obstsorten hatten Saison und warteten darauf, gepflückt oder gesammelt zu werden. Jedoch bleibt so mancher Baum oder Strauch ungeerntet und das Obst liegen, bis es letztendlich verrottet. Somit gehen wertvolle Lebensmittel verloren, die sonst als kleiner Snack genossen oder zu leckerer Marmelade, Saft und Kuchen hätten verarbeitet werden können.
Das Projekt sollte das verhindern.


Foto 1,
Geschmückter Altarraum zum Erntedanktfest
Foto 2,
Eingang zur Steuobstwiese „In den Wermuthsgärten“
Foto 3,
Eingang zur Steuobstwiese „Barkelweg“
Zugang zwischen Haus-Nr. 31 und 33

Besitzer*innen von Bäumen und Sträuchern, für deren Früchte sie selbst keine Verwendung haben, können mit einem „Gelben Band“ signalisieren, dass diese von interessierten Selbstpflückern abgesammelt werden dürfen. Möglich ist aber auch, dass man Obst und Gemüse, für das man selbst keine Verwendung hat, in einem Korb an die Straße stellt und den Korb mit einem gelben Band versieht. Mit der Stadt Esens konnte vereinbart werden, dass „Gelbe Bänder“ an zwei Streuobstwiesen in der Stadt angebracht werden dürfen. Eine Streuobstwiese befindet sich „An den Wermuthsgärten“ und eine weitere am Barkelweg – Zugang zwischen Haus-Nr. 31 und 33. Die jeweiligen Eingänge sind mit dem „Gelben Band“ gekennzeichnet. Damit es zu keiner Verwechslung kommt: Die Bänder des „Zehn“ bestehen aus reißfestem Papier. Gelbe Bänder können auch von anderen Institutionen mit einer anderen Funktion verwendet werden

Zum Beispiel ist ein gelbes Schlauchband im Obstbau weit verbreitet als Bindematerial. Die zum Ernteprojekt zählenden Standorte sind neben dem „Gelben Band“ außerdem mit einem Aushang zu den Nutzungsbedingungen für Selbstpflücker*innen und dem „Zehn-Logo“ ausgeschildert.
Die LandFrauen unterstützen das Ernteprojekt „Gelbes Band“ und rufen dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen um ihr Obst und Gemüse mit Lebensmittelretter*innen zu teilen. Gleichwohl möchten sie dazu ermuntern, einen Ausflug zu nächstgelegenen Obstbäumen mit einem „Gelben Band“ zu machen und die geretteten regionalen Lebensmittel frisch zu genießen.


Filmabend
Gezeigt wurde der Film "Ich war noch niemals in New York". 
Vortrag, 14.09.

 „Was tun, wenn der Strom ausfällt?“, Gerda Hartmanns
Walkingkurs

Gelaufen wurde am 02.09., 09.09. und 16.09.

Gottesdienst 
am Schützenfestsonntag.

„Wir haben uns im Alltag an den Mund-Nasenschutz gewöhnt, die Umarmung oder der Handschlag zur Begrüßung weicht einem fröhlichen ,Moin‘ und Gespräche werden auf Abstand geführt. Auf viele schöne Dinge müssen wir immer noch verzichten. Die Gesundheit aller hat Priorität. Trotzdem melden wir Esenser Landfrauen uns jetzt zurück“, sagt die Vorsitzende Ingrid Siebelts mit dem Vorstand in einem Pressegespräch.
Ein Jahresprogramm 2020/2021, dass ohne Corona nach dem Esenser Schützenfest beginnen würde, werde es in diesem Jahr nicht geben. „Deshalb haben wir uns entschlossen, in den nächsten  Wochen und Monaten Veranstaltungen und Aktivitäten immer kurzfristig zu planen“, so die Zweite Vorsitzende Heike Meppen.

Diese werden dann jeweils rechtzeitig im „Anzeiger für Harlingerland“ und auf der Homepage des Landfrauenvereins Esens bekanntgegeben.
Darüber hinaus möchten die Esenser Landfrauen einige öffentliche Vortragsveranstaltungen,  die im ersten Halbjahr 2020 coronabedingt ausfallen mussten, nachholen. Dazu gehört der Vortrag von Uwe Abels (Polizei/Präventionsrat) zum Thema „Sicherheit, Betrug und falsche Polizisten“, ursprünglich für April geplant.
Ein neuer Termin ist noch offen.  Angedacht ist auch ein Vortrag mit dem Plattdeutschbeauftragten Helmut Janssen über sein Buch „Een van Negen“ sowie ein Termin mit Anne Schierenberg und Adele Vahrenhorst-Ruprecht vom Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Wittmund. „Und auch unsere Spieleabende möchten wir langsam wieder aufnehmen“, erklärt Thea Buß, Mitglied im Vorstandsteam der Landfrauen. Auch dazu werden die Termine und Veranstaltungsorte rechtzeitig bekanntgegeben.

Frauenwoche 2020

Lebe Liebe Lache. 
Die Landfrauen aus Esens haben sich dieses Motto für die diesjährige Frauenwoche auf die Fahne geschrieben. Lebe jeden Moment deines Lebens bewusst und genieße jeden Augenblick. Lache oft, ausgiebig und herzlich. Und liebe bedingungslos und von Herzen. Die Esenser Landfrauen wollen mit ihren Veranstaltungen während der Frauenwoche dazu beitragen, dass diese drei wunderbaren Werte gelebt werden.
In ihrem Programm "Botox ist auch keine Lösung!" wirft die Mitt-Fünfzigerin Bibi einen selbstironischen Blick in den Spiegel, geht einen Hüfthalter kaufen und stellt fest: "Auch mit Falten kann man noch Sex haben!",  "Was hat mein Mann mit meiner weinroten Unterhose gemeinsam?" und "Wie lässt sich mein Herbert in George Clooney verwandeln?" - solch' weltbewegende Fragen klärt Komödiantin Bibi Maaß am Freitag, den 6. März 2020 um 19.30 Uhr im „plietsch“ in Esens.
Dieser urkomische Comedy-Abend ist nichts für zarte Männerseelen, darum dürfen die Herren der Schöpfung getrost auf dem Sofa bleiben, während sich ihre Frauen gemeinsam amüsieren.
Am Dienstag, den 10.03.2020, wird zum „Walken“ eingeladen. Um Körper und Geist etwas Gutes zu tun, wird Siegrud Backer an 3 Abenden unter professioneller Anleitung auf dem Sportplatz an der Peldemühle das richtige Walken vermitteln. Jeder kann in seinem Tempo laufen und - wenn vorhanden - seine eigenen Stöcker mitbringen. Da auf der Tartanbahn gelaufen wird, sollten die Stöcker unbedingt Noppen haben. Treff ist um 18.30 Uhr bei der Sporthalle „Peldemühle“.

Die Veranstaltungen am 13.03. und am 16.03. entfallen und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Am 13.03.2020 um 19.30 Uhr dürfen sich die Landfrauen auf einen Kino- und Cocktail-Abend in der „Ratsgaststätte“ freuen. Der Film „“Tanz ins Leben“ erzählt die Geschichte von Sandra, die seit 35 Jahren mit ihrem Mann Mike verheiratet ist. Als ihr Mann Mike dank eines Adelstitels verfrüht in den Ruhestand geht, findet Sandra heraus, dass er eine Affäre mit ihrer besten Freundin hat. Kurzentschlossen zieht Sandra zu ihrer älteren Schwester Bif, zu der sie lange nur wenig Kontakt hatte und die im Vergleich zu ihrer etwas verklemmten Schwester unverblümt und direkt ist. Passend zum Thema „Lebe, Liebe, Lache“ verändert sich Sandras Leben.
Letzte Veranstaltung in der Frauenwoche ist der Spieleabend am Montag, den 16. März ab 19.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus.  Wer das gemütliche Mehrgenerationenhaus einmal kennen lernen möchte, gerne spielt - somit das Spielen liebt, gerne lacht und in Gesellschaft ist, sollte sich diesen Termin notieren.
„Lebe, Liebe, Lache - und du wirst immer glücklich und zufrieden durch dein Leben gehen – und auch deine Mitmenschen mitnehmen“.  Dieses haben sich die Landfrauen aus Esens auf die Fahne geschrieben und freuen sich über viele Anmeldungen.

von links: Ingried Siebelts, Gerda Eden, Traute Hinrichs, Thea Buß, Gertrud Dirksen

LandFrauenverein Moorweg und Umgebung

"Landfrauen nähen für Landfrauen"
Wir vom LandFrauenverein Moorweg und Umgebung haben Mundbedeckungen selbst genäht und an alle Mitglieder unseres Vereins verteilt.



Spendenübergabe

War es im letzten Jahr das Kinderhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven, so haben sich die Landfrauen diesmal für eine Spende für den Tierschutz entschieden und Frau Sartorius, 1. Vorsitzende vom Tierschutz Aurich und Umgebung und Frau Kerzel, Tierheimleiterin Aurich, nach Moorweg zur Teestunde am 10. März 2020 eingeladen.

Wir danken den beiden Damen, dass sie sich die Zeit genommen haben und zu uns nach Moorweg gekommen sind und uns einen kleinen Einblick in das Alltagsleben eines Tierheimes gegeben haben. Es wurde vereinbart, weiter in Kontakt zu bleiben.
LandFrauenverein Blomberg-Neuschoo

"Landfrauen machen aus der Not eine Tugend"
Das gesellschaftliche Leben auf den Dörfern ist fast völlig zum Erliegen gekommen.
So auch beim LandFrauenverein Blomberg-Neuschoo: Würde man sich normalerweise wie jedes Jahr zum immer gut besuchten Osterfrühstück treffen und dabei einem lehrreichen Vortrag zuhören, so sind in dieser Zeit Telefon und Smartphone die Kommunikationsmittel der ersten Wahl. Da auch die Landfrauen über eine WhatsApp-Gruppe verfügen, folgte hierrüber ein Aufruf an alle Damen, die über Zeit und das nötige Wissen verfügen, Gesichtsmasken zu nähen.
Emsig wie die Landfrauen nun mal sind, fanden sich mit Herta Dreesch, Mariechen Brüling, Hanne Pfaff, Hanne Gruben, Elsa Simmering, Thea Köhlke und Gertrud Redenius schnell fleißige Hände, die von nun an jeden kochfesten Stoff zu Mundbedeckungen verarbeiteten.
Unterstützt wurden die Näherinnen von Theda Burmeister, Erika Post, Hilke Stamer und Heidi Feith, die die gesammelten Stoffe in passgenaue Zuschnitte vorfertigten, Material wie z.B. Gummibänder besorgten oder für den Nachschub an geeigneten Stoffen sorgten.
Schnell stellte sich heraus, dass nicht nur Alten-und Pflegeeinrichtungen in Holtriem Bedarf anmeldeten, sondern die Nachfrage im ganzen Landkreis Wittmund enorm ist.
So konnte Gertrud Redenius, die die Koordination in die Hand genommen hatte, schon über 700 fertige Exemplare an die jeweiligen Institutionen übergeben.
Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und bleibt gesund!
Dieser Bericht wurde uns freundlicherweise von Marion Thedinga zur Verfügung gestellt.
 Als der Bericht erstellt wurde, waren es ca. 700 Exemplare, mittlerweile sind sage und schreibe 1.150 Masken genäht worden. Hut ab vor dieser Leistung.
Tolle Masken sind es geworden, das zeigen die nachstehenden Bilder.
 
 



LandFrauenverein Wittmund - 
02.09.,
Vortrag, "Vitaminversorgung für Frauen", Heilpraktikerin Dörthe Münz, Varel

07.10.,
Vortrag, "Mit unerfüllten Träumen leben", Manuela Stadtlander-Lüschen, Wiesmoor
14.10.,
Vortrag, "Plastische und Ästhetische Chrirugie", Dr. Wiebke Steege
21.10., Vortrag,
"Gewürze", Lea Kruse, Landwirtschaftskammer Nds.

Danach haben wir unsere Arbeit einstellen müssen.
Wir danken dem Team der Residenz Wittmund und Herrn Drewke, die es uns ermöglicht haben, die Veranstaltungen unbedenklich durchzuführen. Sie stellten uns ausreichend Raum und Sicherheitsvorkehrungen zur Verfügung-


Saisonstart 2020/21

Seien Sie gespannt auf unser neues Programm! Wir bieten Vorträge, Informationen, Workshops aus unterschiedlichen Themenbereichen. Für das kommende Frühjahr haben wir eine Halbtagesfahrt und eine Tagesfahrt vorgesehen. Selbstverständlich muss abgewartet werden, ob alles so durchgeführt werden kann. Bei der Planung, haben wir genau darauf geachtet, dass alle Veranstaltungen unter Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden können. Am 02.09. sind wir mit einem Vortrag gestartet. Die Heilpraktikerin Dörthe Münz informierte uns anschaulich über „die Vitaminversorgung für Frauen“. Der Vortrag fand in der Residenz in Wittmund statt. Dort ist ausreichend Platz, den vorgeschriebenen Abstand zu wahren, alle Hygieneregeln konnten eingehalten werden. Die Presse berichtete ausführlich über unseren erfolgreichen Start in die neue Saison.
Die Flyer sind gedruckt und wurden verteilt. Entgegen unserer sonst üblichen Gewohnheit, ein schönes Pflanzenbild auf unserem Flyer zu veröffentlichen, haben wir uns diesmal für einen leeren Stuhl in der Farbe „Blau“ entschieden.
Blau wird mit vielen positiven Eigenschaften in Verbindung gebracht: Sympathie, Freundlichkeit, Freundschaft. Blau ist die Farbe des Vertrauens und der Verlässlichkeit. Sie soll beruhigend und entspannend wirken und helfen, Stress und Hektik abzubauen. All das wollen wir auf unser Vereinsleben übertragen, dass leider coronabedingt einige Monate ruhen musste, daher – als Assoziation – der leere Stuhl auf unserem Flyerbild. Wir hoffen und wünschen sehr, dass viele Stühle bei unseren Veranstaltungen besetzt werden können und wir gemeinsam trotz dieser Krise die Möglichkeit haben, unsere Vereinsarbeit wieder aufleben zu lassen. Das Vorstandsteam freut sich auf das Wiedersehen.

Trittsicher durchs Leben
Es sind weitere Bewegungskurse des erfolgreichen Programmes geplant.
Die Trittsicher-Kurse möchten Sie dabei unterstützen, möglichst lange Ihre Möbilität zu erhalten und bis in hohe Alter Dinge zu tun, die das Leben lebenswert gestalten.

Ansprechpartner für dieses Angebot ist Herr Heino Brüling, 04462 23197. Er gibt Ihnen gerne weitere Auskunft wann und wo die Kurse stattfinden.
Wer sich ausführlich informieren möchte, hier der Link zur Internet-Seite: Trittsicher durchs Leben

Initiert wurde das Programm durch die  Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv) und dem Deutschen Turner-Bund e.V. (DTB).



Infos des KreisLandFrauenVerbandes Wittmund e. V.

Frauen werden nicht allein gelassen!
Wir erhielten vom Nds. Landfrauenverband Weser-Ems e. V eine Mail vom Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mit der Bitte um Weiterleitung und Veröffentlichung in unseren Netzwerken.
Dieser Mail liegen eine ausführliche Pressemitteilung und weitere Kontaktmöglichkeiten bei, die bei ungewollter Schwangerschaft, Gewalt oder Notlagen entsprechende Kontakte anbietet und ausführlich über Beratung und Hilfsmöglichkeiten informiert.

Diese Pressemitteilung finden Sie hier als PDF-Datei.
Chat- und E-Mail-Beratung über die Webseite www.geburt-vertraulich.de.
Hilfetelefon für „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020
Weitere Kontaktadressen finden Sie hier:
www.ms.niedersachsen.de/startseite/frauen_gleichstellung/beratungs_und_serviceangebote/
Coronavirus (SARS-CoV-2)

Liebe LandFrauen, liebe Mitmenschen,

die Zeiten sind sehr unruhig und Sie verfolgen die Entwicklungen in der Welt zur Ausbreitung des Corona-Virus sicherlich genauso wie wir. Nachdem am Freitag, dem 13.03.2020, die Schließung der Schulen bekanntgegeben und alle Großveranstaltungen abgesagt wurden, werden mittlerweile weitere drastische Einschränkungen verfügt, um die sozialen Kontakte und die weitere Verbreitung des Virus einzuschränken.

Davon sind natürlich auch die Veranstaltungen der LandFrauen betroffen. Der Niedersächsische LandFrauenverband Weser-Ems e.V. hat bis Ende Mai vorsorglich alle Veranstaltungen abgesagt, ebenso wie der KreisLandFrauenVerband Wittmund e.V. und die dazugehörigen Ortsvereine. Die LandFrauen handeln ruhig, gewissenhaft und besonnen – so wie immer!

Wir alle sind in der Pflicht, Verantwortung für uns und für andere, speziell die Schwachen, zu übernehmen. Was können wir tun?

Zunächst einmal gilt es, die bekannten Hygieneregeln zum Schutz vor Infektionskrankheiten zu beachten. Ein entsprechendes Infoblatt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung finden Sie auf dieser Homepage. Das Robert-Koch Institut ist nach wie vor die zuständige medizinische Instanz und Informationsquelle (https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html). Die Meldungen werden ständig aktualisiert.

Helfen Sie denen, die Hilfe benötigen. Versorgen Sie ältere, hochbetagte, chronisch kranke Angehörige oder Nachbarn und alleinstehende und hilfsbedürftige Menschen mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs. Auch hierbei gilt generell: Schützen Sie sich und andere! Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus im Alltag und im Miteinander von der BZgA finden Sie ebenfalls auf dieser Homepage oder unter https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html.

Seien Sie achtsam und bleiben Sie gesund! „Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.“ (Dietrich Bonhoeffer)

Mit freundlichen Grüßen
gez. Imke Janssen

Infoblatt Verhaltensempfehlungen Coronavirus
Infoblatt 10 Hygienetipps

"Brustkrebsfrüherkennung bis 75"

Einige LandFrauenvereine habe die Unterschriftensammlung für die o. g. Forderung bereits an den Landkreis Friesland bzw. an die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises geschickt. Bisher sind ca. 38.000 Unterschriften eingegangen. Das Ziel ist 50.000 Unterschriften zu sammeln.
Möchten noch Vereine an dieser Maßnahme teilnehmen können sie die erforderlichen Unterlagen unter www.mammobis75.de herunterladen.

70. Geburtstag des KreisLandFrauenVerbandes Wittmund e. v.

Einen ausführlichen Bericht über dieses Ereignis finden Sie hier in der PDF-Datei.
Bildimpressionen dieses schönen Abends finden Sie hier in der PDF-Datei.

Netzwerk "AgrarFrauen Harlingerland"

Maren Ziegler, Landwirtschaftlicher Hauptverein für Ostfriesland e. V., Aurich, und
Elke Eilts, KreisLandFrauenVerband Wittmund e. V.
haben das Netzwerk „AgrarFrauen Harlingerland“ ins Leben gerufen. 

Reisen, zur Zeit sind leider keine Reisen geplant.

 Termine KreisLandFrauenVerband 2020

08.02., 9:30 Uhr, Arbeitsfrühstück mit den Vorstandsteams der LandFrauenvereine
04.03., 19:30 Uhr, Planungstagung in Holtrop
08.04., Jahreshauptversammlung/Mitgliederversammlung, ausgerichtet vom LandFrauenverein Ardorf, entfallen
07.05., Delegiertenversammlung des Nieders. LandFrauenverbandes Weser-Ems e. V. in Belm, entfallen
14.06., Tag des offenen Hofes, entfallen
20.08., Kreisfahrt 2020, es geht auf jeden Fall Richtung Holland. Einzelheiten werden zeitnah veröffentlcht, entfallen

September, Teilnahme an der interkulturellen Woche des Landkreises- durchgeführt
20.09., Erntefest, diesmal allerdings in einem etwas anderem Rahmen - siehe obigen Bericht
14.11., LandFrauentag Weser-Ems, digital durchgeführt